Bahntechnikgebäude Buttes – innen, aussen & oben grün

Für den Bau des Bahntechnikgebäudes des Verkehrsunternehmens transN in Buttes (Kt. Neuenburg) haben wir einen grossen Anteil Schweizer Rohstoffe und Produkte verwendet. Denn uns ist es ein wichtiges Anliegen, einen grossen Beitrag zur Nachhaltigkeit von Gebäuden zu leisten und das Erreichen wir unter anderem mit der Verwendung von Recyclingbeton.

Alle Betonmodule des Bahntechnikgebäudes in Buttes wurden aus Recyclingbeton der Fanger Elementtechnik AG hergestellt. Bei dieser Betonart werden Primärrohstoffe und Sekundärrohstoffe in einem Mischungsverhältnis zusammengefügt. Die Primärrohstoffe werden im Zusammenhang mit dem Hochwasserschutz aus dem Sarnersee und den zuführenden Wildbächen entnommen. Die Sekundärrohstoffe entstammen aus dem Rückbau von Gebäuden. Damit wird der Baustoffkreislauf und die Nachhaltigkeit aktiv gefördert.

Modulare und kundenspezifische Bauweise
Durch das Zusammenfügen von Modulen können wir ganz flexibel unterschiedlich grosse Bahntechnikgebäude realisieren, die je nach Kundenwunsch mit Doppelboden, Elektro- und HLK-Installationen ausgerüstet werden. Das in modularer Bauweise erstellte Bahntechnikgebäude in Butteswurdeauf einen vor Ort erstellten Fundamentriegel gesetzt und die einzelnen Module aneinandergereiht. Die gesamte Aussenlänge des Bahntechnikgebäudes beträgt 12.35 x 6.7 Meter. Die hinterlüftete Fassade aus Lärchenholz erreicht zusammen mit der extensiven Dachbegrünung eine optimale Phasenverzögerung und gleichzeitig wirkt die Tragestruktur aus Beton als Speichermasse.

Die Premoco System AG ist darauf spezialisiert die gesamte Bauphase eines Projekts persönlich abzudecken – das heisst von der Planung bis zur Realisation des Projekts führen wir alles auch einer Hand aus und berücksichtigendabei diespeziellen Anforderungen unserer Kunden. Nebst dem eigentlichen Modulbau kümmern wir uns auch um alle anderen Bereiche, vom Fundament über haustechnische Installationen bis hin zu den Umgebungsarbeiten.

Vorteile bei Verwendung von Recyclingbeton

  • Imagegewinn durch nachhaltiges Bauen
  • vermindert Bedarf natürlicher Ressourcen
  • kurze Transportwege
  • Abfallvermeidung
  • Kostenersparnis
  • Förderung von Umweltbewusstsein