Erhalten Sie spannende Einblicke in unsere aktuellen Projekte.

Wir bauen nahe an den Gleisen

Praktisch, dass die Gebäude jeweils innert sehr kurzer Zeit fertig montiert sind. So wird der Bahnverkehr nicht lange beeinträchtigt und allfällige Unterbrechungen werden auf ein Minimum reduziert.

Entlang der Schweizer Bahnstrecken stehen schon einige Bahntechnikgebäude und Technikkabinen von Premoco.

Technikkabinen

Dank einer ausgeklügelten Konstruktion können unsere Technikkabinen ohne vorgängige Beton-Fundation versetzt werden. Die Betonhülle wird vorgängig im Werk mit Türen, Doppelboden, Abdichtung und Elektroinstallationen ausgerüstet und an den Bestimmungsort transportiert. Das Versetzen der Technikkabine mit dem Pneukran erfolgt innerhalb Stunden. Diese kompakten Gebäude erstellen wir passgenau auf Kundenwunsch.

Versetzen Technikkabine Biel
Bahntechnikgebäude

Nebst den kompakten Technikkabinen bietet Premoco ein flexibles System für grössere Gebäude. Durch das Zusammenfügen von Modulen können unterschiedlich grosse Bahntechnikgebäude realisiert werden, die mit Doppelboden, Elektro- und HLK-Installationen ausgerüstet werden. Im Anschluss an unsere Arbeiten installieren die Bahntechnikspezialisten ihre spezifischen Sicherheits- und  Telekommunikationsanlagen.

Versetzen eines Moduls mit Schienenkran, BTG-Muttenz

Bevor mit der Montage begonnen wird, prüfen wir vor Ort, ob alles Nötige bereit ist. Ein wichtiger Punkt ist die Sicherheit, weshalb wir vor allem diesem Aspekt vor der Montage besonders viel Beachtung schenken. Mit einer Sicherheitsvereinbarung oder einem Sicherheitsdispositiv wird der Standort und Schwenkbereich des Krans sowie der Einsatz des Sicherheitspersonals geregelt. Zudem wird kontrolliert, ob die Fundation gemäss der Planung ausgeführt wurde und die Zufahrt für die Tieflader sichergestellt ist.

Gleichzeitig erstellen wir einen detaillierten Montageablauf, damit am Tag X der richtige Transport, mit dem richtigen Modul, zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. So können wir die genau auf Minuten geplanten Versetzarbeiten reibungslos ausführen.

Versetzen eines Moduls mit Pneukran, BTG-Lussy

Wichtig für das erfolgreiche Platzieren der schweren Module sind nebst leistungsfähigen Maschinen auch Personen mit Erfahrung und grossem Know-how.
Wir haben beides!

Transport eines Moduls BTG-Lussy

Eine weitere Spezialisierung der Premoco System AG ist, dass spezielle Anforderungen individuell berücksichtigt und umgesetzt werden. So ist beispielsweise das Bahntechnikgebäude in Riazzino mit einer Photovoltaikanlage ausgerüstet, die den Eigenstromverbrauch zum grossen Teil abdeckt.

Photovoltaikanlage Bahntechnikgebäude Riazzino

März 2021 / Beatrice Kaiser

Die Premoco System AG realisierte für uns ein Verwaltungsprovisorium mit 120 Arbeitsplätzen. Sie erfasste unsere Vorgaben zu den betrieblichen Abläufen richtig und setzte sie entsprechend um. Die Qualität der Baute überzeugt uns sowohl bezüglich der Bausubstanz als auch des räumlichen Klimas im Gebäudeinnern. Mit dem Provisorium von Premoco sind wir rundum zufrieden.

Bruno Thürig, CEO Obwaldner Kantonalbank

«Die Premoco System AG plante und baute unter meiner Leitung das Bahntechnikgebäude BTG Weyermannshaus in Bern. Sie überzeugte mit bahnspezifischem Know-how, Flexibilitätsbereitschaft und genauen Planunterlagen. Von Beginn an zeichneten sich die Mitarbeiter durch Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft aus, wodurch eine sehr angenehme und gute Zusammenarbeit entstand. Wegen dieser Leistungsbereitschaft mit drehbuchmässiger Qualitätsarbeit freue ich mich auf das nächste BTG!»

Dieter Wüest, SBB AG, Infrastruktur Projekte Engineering, Projektleiter Olten

Premoco System AG, qui s’appuie sur une connaissance total et à jour des exigences en matière de bâtiment technique, s’est distinguée par son efficacité et sa flexibilité dans la planification et dans l’exécution du second œuvre et des aménagements. Le bâtiment existant a pu ainsi être transformé avec le même niveau de qualité des aménagements et finitions des BTG préfabriqués, à la total satisfaction du maître d’ouvrage et dans les délais impartis par le projet.

Daniella Di Stasi Cirillo, CFF SA, Infrastructure Projets Engineering, Cheffe de Team Lausanne