Hier zeigen wir laufend spannende Einblicke in aktuelle Projekte.

Bewährtes überarbeitet und neu gedacht!

Dabei herausgekommen sind neu entwickelte Module, mit welchen wir für das Bahnunternehmen TPF ein Bahntechnikgebäude bauen durften.

Das Gebäude in der Nähe des Bahnhof Cressier überrascht mit einer Lärchenfassade. Die hinterlüftete Holzfassade erreicht zusammen mit der extensiven Dachbegrünung eine optimale Phasenverzögerung und gleichzeitig wirkt die Tragestruktur aus Beton als Speichermasse.

Beim Bau der verwendeten Module wurde ein beträchtlicher Teil Schweizer Rohstoffe und Produkte verwendet. Die Betonmodule können wahlweise auch aus Recyclingbeton erstellt werden, was die Ökobilanz wesentlich verbessert. Selbstverständlich gehören bewährte Vorteile wie der kundenfreundliche Doppelboden oder die nichtbrennbare Tragkonstruktion immer noch zum Premoco-Standard.

Dank der Überarbeitung werden die neu entwickelten Module effizienter transportiert und die bereits schnelle Montage vor Ort verläuft noch speditiver.

Ein interessantes Detail beim Gebäude in Cressier ist das Dach mit der extensiven Begrünung, konnte doch hier zusätzliche Grünfläche realisiert werden wo früher Asphalt war. Das zwischengespeicherte Wasser dient gleichzeitig als Speichermasse. Es freut uns, dass der neue Lebensraum mit Pflanzen bereits von ersten Insekten und anderen Kleinstlebewesen bevölkert wurde.

November 2020 / Beatrice Kaiser

icon_baustelle-2

Weitere interessante Baustellen

Die Premoco System AG realisierte für uns ein Verwaltungsprovisorium mit 120 Arbeitsplätzen. Sie erfasste unsere Vorgaben zu den betrieblichen Abläufen richtig und setzte sie entsprechend um. Die Qualität der Baute überzeugt uns sowohl bezüglich der Bausubstanz als auch des räumlichen Klimas im Gebäudeinnern. Mit dem Provisorium von Premoco sind wir rundum zufrieden.

Bruno Thürig, CEO Obwaldner Kantonalbank

«Die Premoco System AG plante und baute unter meiner Leitung das Bahntechnikgebäude BTG Weyermannshaus in Bern. Sie überzeugte mit bahnspezifischem Know-how, Flexibilitätsbereitschaft und genauen Planunterlagen. Von Beginn an zeichneten sich die Mitarbeiter durch Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft aus, wodurch eine sehr angenehme und gute Zusammenarbeit entstand. Wegen dieser Leistungsbereitschaft mit drehbuchmässiger Qualitätsarbeit freue ich mich auf das nächste BTG!»

Dieter Wüest, SBB AG, Infrastruktur Projekte Engineering, Projektleiter Olten

Premoco System AG, qui s’appuie sur une connaissance total et à jour des exigences en matière de bâtiment technique, s’est distinguée par son efficacité et sa flexibilité dans la planification et dans l’exécution du second œuvre et des aménagements. Le bâtiment existant a pu ainsi être transformé avec le même niveau de qualité des aménagements et finitions des BTG préfabriqués, à la total satisfaction du maître d’ouvrage et dans les délais impartis par le projet.

Daniella Di Stasi Cirillo, CFF SA, Infrastructure Projets Engineering, Cheffe de Team Lausanne